Info über die Produktion
Fröhliche Geister (2009)
zurück zur Übersicht


2009_froehlichegeister 2009_froehlichegeister00 2009_froehlichegeister01 2009_froehlichegeister02 2009_froehlichegeister03 2009_froehlichegeister2
 Titel: Fröhliche Geister
 Autor: Noel Coward
 Aufführungsjahr: 2009
 Kurzbeschreibung: Cowards wohl bekanntestes Stück ist eine herrlich perlende, im buchstäblichen Sinne geistreiche Komödie voller Verwechslungen und Pointen, mit Wortwitz und unvorhersehbaren Wendungen.
 Kurztext: Der Schriftsteller Charles Condomine führt mit seiner zweiten Ehefrau Ruth ein beschauliches Leben auf dem Lande. Eines Tages nimmt er ein Buchprojekt in Angriff, in dessen Kontext eine seiner Romanfiguren mit parapsychologischen Phänomenen konfrontiert werden soll. Aus Recherchegründen hat das Ehepaar Condomine ein Medium, die etwas abgedrehte Madame Arcati, eingeladen, um gemeinsam mit dem befreundeten Ehepaar Bradman eine Seance abzuhalten. Diese Abendveranstaltung läuft jedoch ganz und gar nicht erwartungsgemäß:Madame Arcati hat versehentlich Charles erste Ehefrau Elvira herbei beschworen, die alles daran setzt, die zweite Ehefrau madig zu machen........
 Geschichte: Was zu Beginn nach einem makabren Scherz aussieht, entpuppt sich sehr schnell für die Protagonisten auf der Bühne zu einer mittleren Katastrophe. Der zu einem nachbarschaftlichen Abend in das Haus des Ehepaars Charles und Ruth Condomine eingeladenen Wahrsagerin Madame Arcati passiert während einer spirituellen Sitzung mit ihrem Medium ein verhängnisvoller Kommunikationsfehler. Ist zunächst nur der Hausherr von den Folgen dieses "Unfalls" betroffen, sind alsbald auch weitere Mitglieder seines Landsitzes im Südwesten Englands den spirituellen Verwechslungen hilflos ausgesetzt. Es bedarf einiger ausgewiefter Tricks, die Schattenwelt endgültig und für immer ins Jenseits zurück zu befördern. Scheint die Auflösung dieser "unwahrscheinlichen Komödie" zunächst allen Beteiligten zu gelingen, offenbaren sich zum Schluss dann leider doch noch weitere turbulente Aussichten für das Hier und Jetzt …
 Besetzung: 
Charles Condomine, Schriftsteller : Thomas Joos.
Ruth Condomine, aktuelle Ehefrau: Katharina Zoberbier.
Elvira Condomine, verblichene Ehefrau: Karina Bergau.
Mme. Arcati, ein Medium: Susanne Fügel.
Dr. George Bradman, Freund der Condomines: Werner Stumpp.
Violet Bradman, Freundin der Condomines: Elke Sonntag.
Edith, das neue Dienstmädchen: Marion Joos.
Regie: Barbara Metelmann.
Bühnenbild: Gert Fontes.
Bühnenbild Mitarbeit: Zlatko Duzbaba, Ralf Bartl, Carola Rieder, Doris Heiland.
Kostüme und Maske: Carola Rieder.
Inspizienz: Zlatko Duzbaba.
Technik: Benjamin Bruder, Manuel Voigt.
Mitarbeit: Nadine Voigt, Sophie Geyer.
Requisite: Elke Sonntag, Werner Stumpp.
Organisation: Dieter Link, Ilka Klein, Irene Timmann, Hartmut Niederberger, Marika Maurer.
Presse: Irene Timmann, Thomas Joos.
 Rechte: gallissas, theaterverlag und medienagentur GmbH, berlin


Theater die Eulen 2017
www.theater-die-eulen.de